Logo der Universität Wien

FEWD - Forschungsbereich Vegstudies.net Interdisziplinär
www.vegstudies.net / vegstudies.eu

 

INCSSV - International Network for Cultural and Social Studies on Vegetarianism and Veganism is coordinated by the FEWD / University of Vienna project Vegstudies.net, online at vegstudies.univie.ac.at

The FEWD Vegstudies.net project is part of the multidisciplinary FEWD research area foodethics. One main goal of Vegstudies.net is a better exchange of relevant academic information through the multidisciplinary advisory board. Some help should also provide the quarterly updated FEWD / INCSSV bibliographies, related to a (internal) full text archive. The other goal is to start in the nearer future with the ECSSV - Encyclopedia for Cultural and Social Studies on Vegetarianisms and Veganism.  (ISSN: coming soon) Especially for the ECSSV we are looking for editors and contributors.

Longer English Version

Willkommen zum ersten österreichischen Forschungsbereich Vegstudies.net Interdisziplinär. Im FEWD Forschungsbereich Vegstudies.net Interdisziplinär steht derzeit die allgemeine dokumentationswissenschaftliche Tätigkeit in den Kultur- und Sozialwissenschaften im Zentrum. Die aktuellen Bibliographien - basierend auf vierteljährlicher umfassender Datenbankrecherche  - finden Sie unter den jeweiligen Fachbereichen. Durch die sozialwissenschaftlichen Fächer Psychologie / Soziologie bestehen gerade auch zu den empirisch  - naturwissenschaftlich orientierten Fächer wie Ernährungswissenschaften und Ökologie wichtige  Anknüpfungspunkte. In kulturwissenschaftlichen Fächern wie Philosophie, Geschichte  und Theologie / Religionswissenschaften steht neben dem Problem des Welthungers verständlicherweise die Tierethik und insbesondere die Debatte um Tierrechte im Zentrum.
Nachfolgend die grundlegenden FEWD Bibliographien zu  Vegetarismus Interdisziplinär mit großteils Peer-Review-Texten aus den Kultur- und Sozialwissenschaften. Derzeit sind fast alle diese Texte online im PDF Format zugänglich.  Darunter einige besonders lesenswerte Highlights aus mehreren Jahrzehnten der Forschung.

Zusätzlich finden sich neben soliden akademischen Untersuchungen zur Geschichte des Vegetarismus, Grundlagentexte aus Philosophie und Kulturwissenschaft  in den zwei renommierten Sammelbänden von Sapontzis, Steve F. (ed.) 2004. Food for Thought: The Debate Over Eating Meat.  und  Walters, Kerry (ed.) 1999. Ethical Vegetarianism. Einen ersten guten Überblick bildet auch die Cultural Encyclopedia of Vegetarianism - Puskar-Pasewitz, Margaret (ed.) - aber leider mit relativ wenigen weiterführenden akademischen Literaturangaben aus Fachzeitschriften.

Diese  weitergehenden Informationen bieten die einzelnen FEWD Fachbibliographien insbesondere die ständig aktualisierten zu Philosophie bzw. Sozialwissenschaften.  Abschließend erwähnt noch zwei Projekte aus dem Bereich Vegetarische Gastrosophie und Hedonismus.

Kontakt: Erwin Lengauer erwin.lengauer@univie.ac.at

Besonderer Dank gilt den nachfolgenden IEE Unterstützern

Universität Wien,
Universitätsring 1,
1010 Wien



Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0